Die Welt von feelings - emotional eBooks
London verspricht zahlreiche Sehenswürdigkeiten von historischer Bedeutung
Große Gefühle

Historisches London - 6 Orte, die einen Blick in die Vergangenheit ermöglichen

London ist jedes Jahr ein echter Magnet für Touristen aus aller Welt. Für ausgiebige Shopping-Tage, kulinarische Erlebnisse oder auch Sightseeing der Extraklasse bietet die Metropole die ideale Kulisse. London ist jedoch auch von einer langen und faszinierenden Geschichte geprägt, und genau diese ist auch heute noch an vielen Ecken der Stadt zu sehen. Hier sind 6 Orte, die eine Zeitreise in das historische London ermöglichen.

1. Tower of London

Hinter den Steinmauern des Tower of London stecken viele dunkle Geheimnisse und mehr als 900 Jahre Geschichte. Im Jahr 1070 als Festung erbaut, wurde der Tower nicht nur stetig erneuert und erweitert, sondern erhielt auch die unterschiedlichsten Funktionen. So war die heutige Sehenswürdigkeit unter anderem Königsburg, Waffenkammer, Ort der Münzprägung, Gefängnis und auch Hinrichtungsstätte. Der Tower of London zählt einige Berühmtheiten zu seinen ehemals Gefangenen, so sollen beispielsweise Edward V und sein Bruder in den Gemäuern umgekommen sein, und auch Elizabeth I war zeitweise zwischen den Steinmauern eingesperrt. Heute kann man im Tower of London außerdem einen Blick auf die seit 1303 dort aufbewahrten Kronjuwelen werfen.

2. Tower Bridge

Vom Tower of London erhält man auch eine wunderbare Aussicht auf die Tower Bridge, die wohl zu den bekanntesten Klappbrücken der Welt gezählt werden kann. Zwischen 1886 und 1894 aus massivem Stahl erbaut und mit Kalkstein verkleideten Türmen, stellt die Brücke eine beeindruckende Konstruktion dar. Das Museum, das im oberen Teil der Tower Bridge untergebracht ist, lässt zudem einen Blick auf die Geschichte des Brückenbaus zu. Im alten Maschinenhaus kann ein Blick auf die originalen Dampfmaschinen geworfen werden, und von den Fußgängerbrücken der Tower Bridge ist ein fantastischer Ausblick auf London zu erwarten.

3. Palace of Westminster

Der Palace of Westminster, auch bekannt als Houses of Parliament, zählt ebenfalls zu den berühmten Wahrzeichen des historischen Londons. Direkt am Ufer der Themse gelegen und im neugotischen Stil erbaut ragt der Palast empor. Insbesondere die Türme des Palace of Westminster ziehen bewundernde Blicke auf sich, sei es der höchste Turm namens Victoria Tower, der kleinste Central Tower oder der Elizabeth Tower. Letzterer beherbergt die bekannte Glocke Big Ben. Besichtigungen des historischen Gebäudes sind aufgrund der Tagungen des britischen Parlaments nur eingeschränkt möglich, doch auch von außen bietet der Palast einen imposanten Anblick.

4. Buckingham Palace

Rund 15 Minuten zu Fuß vom Palace of Westminster entfernt, befindet sich ein königliches Gebäude, das jedem bekannt sein sollte: der Buckingham Palace. Hier residieren die britischen Königinnen und Könige. Im Jahre 1762 als privaten Wohnsitz von König Georg III erworben, blieb das Gebäude in königlichem Besitz und wurde 1837 unter Königin Victoria schließlich zur offiziellen Residenz der britischen Krone. Der Buckingham Palace ist eine echte Augenweide, und auch die berühmte Wachablöse “Changing of the Guards” zieht regelmäßig Besucher an.

5. Kensington Palace

Mit dem Kensington Palace reiht sich eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit in Londons Paläste ein. Bereits im 17. Jahrhundert erbaut, verweist das Gebäude auf eine vielseitige Geschichte. Einst war er vor allem bekannt, weil Prinzessin Diana, die “Königin der Herzen”, dort lebte. Im Jahr 2013 bezogen dann Prinz William und Herzogin Catherine mit ihrem Sohn George den gemütlichen Palast. Echte Highlights für Besucher sind die immer wechselnden Ausstellungen zur Königsfamilie und auch die versunkenen Gärten, die sich unweit des Kensington Palace im gleichnamigen Park befinden.

6. Westminster Abbey

Nicht nur die Paläste der britischen Monarchen zählen zu den beeindruckendsten Orten der Geschichte Londons, sondern auch die Krönungskirche mit Namen Westminster Abbey. Hier werden der Tradition gemäß die Könige gekrönt. Die heutige Kirche wurde im frühgotischen Stil im 13. Jahrhundert errichtet. Viele der britischen Könige und Königinnen, Adeligen, Priester, Helden und Dichter wurden zudem in der Westminster Abbey beigesetzt. So finden sich mitunter die Gräber von Charles Dickens, Charles Darwin, Elizabeth I und auch von Maria Stuart in den Gemäuern der Kirche.

Die Geschichte Londons kann Besucher der Hauptstadt mit Leichtigkeit in ihren Bann ziehen, und so kann es auch der historische Roman mit Namen “Die Spionin” von Corina Bomann. Unter der Herrschaft von Königin Elisabeth I scheint das Schicksal der Straßendiebin Alyson entschieden zu sein. Doch dann kommt alles anders und die junge Diebin bekommt eine Chance, dem Henker des Tower of London zu entkommen. Und so tritt sie in den Dienst der Königin - als Spionin. Der Roman lässt das historische London aufleben und nimmt den Leser mit zu einer Reise in das 16. Jahrhundert.

Zurück zur Übersicht