Die Welt von feelings - emotional eBooks
Ein Roadtrip durch den Balkan verspricht unvergessliche Urlaubserinnerungen
Träumen&Reisen

Ein Roadtrip durch den Balkan - die Must Sees

Kaum ein Reiseziel bietet sich für einen Roadtrip besser an als der Balkan. Zahlreiche Länder sind hier innerhalb kurzer Distanzen zu erreichen und zu entdecken. Ob Mazedonien, Serbien, Montenegro, Slowenien, Kroatien, Kosovo oder Bosnien-Herzegowina - nach Backpacking im Balkan lassen sich so einige Länder auf der Weltkarte freirubbeln. Der Balkan verspricht dabei vielfältige Kulturen, beeindruckende Landschaften, lebhafte Städte, leckeres Essen und außerdem eine Reise, die auch für den kleinen Geldbeutel bezahlbar ist. Um die Qual der Wahl der Reiseziele im Balkan etwas zu erleichtern, gibt es hier einen kleinen Balkan Reiseführer mit den Must Sees.

1. Slowenien: Bohinj See

Steigt man in Deutschland in das Auto oder den Zug, bietet sich Slowenien als erste Anlaufstelle im Balkan an. Nach einem Besuch in der Hauptstadt Ljubljana zieht es die meisten Touristen an den bekannten Bleder See. Nur knapp eine Dreiviertelstunde später in Richtung der Julischen Alpen erreicht man jedoch einen weiteren See, der als echter Geheimtipp gezählt werden kann: der Bohinj See (im Deutschen: Wocheiner See). Kaum touristisch erschlossen, glasklares Wasser, wunderschöne Wanderwege und Natur pur. Hier kann man viel Kraft für den bevorstehenden Roadtrip durch den Balkan sammeln.

2. Kroatien: Krka Nationalpark

Von Slowenien geht es weiter nach Kroatien, wo das kleine Städtchen Šibenik das ideale Ziel ist. Während Dubrovnik mittlerweile von zahlreichen Game of Thrones Fans überrannt wird, kann man hier die Ruhe und Gemütlichkeit einer Hafenstadt genießen. Außerdem ist die historische Stadt idealer Ausgangspunkt für einen Besuch des Krka Nationalparks. Dieser zieht mit seinen prächtigen Wasserfällen zahlreiche Touristen in den Bann. Gerade im Sommer kann es im Nationalpark daher ganz schön voll werden, doch insbesondere die berühmten Skradinski Wasserfälle sind in jedem Fall die Reise wert und versprechen eine willkommene Abkühlung in wunderschöner Natur.

3. Bosnien & Herzegowina: Mostar

Bosnien und Herzegowina sollte in jedem Balkan Reiseführer seinen Platz finden. Für ein bisschen Kultur sollte bei einem Roadtrip durch den Balkan unbedingt die Stadt Mostar angesteuert werden. Ein Spaziergang durch die historische Altstadt ist wie eine Reise in die Vergangenheit und in eine andere Welt. Hier sind die orientalischen Einflüsse noch deutlich spürbar. Die berühmte Brücke Stari Most zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und kann als Symbol der Verbindung zwischen verschiedenen Kulturen und Religionen gesehen werden, die alle in Mostar ihre Heimat gefunden haben.

4. Montenegro: Durmitor Nationalpark

Weiter geht es nach Montenegro und damit in ein weiteres ganz besonderes Land. Ein echtes Must See des Balkans ist hier der Durmitor Nationalpark mit seinen beeindruckenden Berglandschaften und türkisblauen Seen. Wer sich während eines Roadtrips gerne mal die Beine vertritt, ist hier genau richtig. Der Park bietet schließlich nicht nur wunderschöne Natur sondern ist auch ein echtes Paradies für Wanderfreunde. Weiteres Highlight ist die 78 Kilometer lange Tara Schlucht, die man von der Durdevica Tara Brücke besonders gut bestaunen kann.

5. Albanien: Tirana

Nach so viel Natur schreit das Backpacking im Balkan nach ein bisschen Städtefeeling. Dieses findet man in Albanien, genauer in Tirana. Die albanische Hauptstadt zeichnet sich besonders durch ihren hippen und bunten Charme aus und hat außerdem einige Sehenswürdigkeiten anzubieten. Da wären der Skanderberg Platz mit seiner zusammengewürfelten Architektur, der Hausberg Dajti, von dessen Spitze man eine gigantische Aussicht einzigartig ist, oder auch die Piramida, eine ganz besondere Erinnerung an das kommunistische Tirana. Alles in allem ist Tirana vor allem eines: kunterbunt und absolut sehenswert!

6. Mazedonien: Ohrid & Ohridsee

Last but not least: beim Backpacking im Balkan sollte Mazedonien nicht fehlen. Klein aber mit großem Herzen wird das Land genannt und so schließt man auch den Ort Ohrid am gleichnamigen Ohridsee direkt ins Herz. Dessen Altstadt zählt ebenso zum UNESCO Weltkulturerbe und überzeugt in seiner malerischen Gestalt und den zahlreichen Kirchen. Insbesondere die spektakulär gelegene Kirche St. Joan Kaneo sollte dabei auf dem Programm stehen. Von hier hat man den wunderschönen Ohridsee perfekt im Blick. In diesem kann man sich nach einem Kulturtag wunderbar abkühlen und auf einen unvergesslichen Roadtrip durch den Balkan zurückblicken.

Neben diesen sechs Must Sees hat der Balkan noch viele weitere Orte zu bieten, die eine Reise wert sind. War man einmal im Balkan unterwegs, möchte man am liebsten direkt wieder hin - wie wäre es zwischendurch mit einem Roman, der durch den wilden Balkan führt? In ihrem Buch “Ziemlich mitgenommen” erzählt Mia Sassen von Isabel, bei der weder Job noch Familie noch das Auto so läuft, wie sie es geplant hatte und von Viktoria, eine ältere Dame, die Isabel kurzerhand vom Straßenrand in ihren Landrover aufnimmt und sich mit ihr auf einen aufregenden Roadtrip durch den Balkan begibt. Schließlich möchte sie ihre Jugendliebe in Istanbul wiederfinden. Auf die beiden Frauen wartet ein echtes Abenteuer und noch dazu ein blinder Passagier. Unterhaltsam, emotional und einfach wunderbar - “Ziemlich mitgenommen” von Mia Sassen.

Zurück zur Übersicht