Die Welt von feelings - emotional eBooks
Liebesroman
Historische Liebesromane

Diese 5 Romane mit historischem Charme musst Du gelesen haben

Nichts bringt das Herz einer Leseratte schneller und höher zum Schlagen als ein neues Buch. Zwischen Neuausgaben und Bestsellern fühlen wir uns umgeben von Lieblingsautoren und bevorzugten Genres wohl. Immer größerer Beliebtheit erfreut sich dabei das Genre der historischen Liebesromane. Hier erscheinen Jahr für Jahr unzählige neue Bücher, von denen nicht wenige zu absoluten Bestsellern werden. Und das hat auch seinen Grund, denn nichts macht ein verregnetes Wochenende gemütlicher als ein historischer Liebesroman, der uns entführt und träumen lässt. Doch welche Bücher in diesem Genre sind eigentlich die besten historischen Liebesromane? Wir haben Dir eine kleine Auswahl zusammengestellt, die Du auf keinen Fall verpassen solltest!

1. Stolz und Vorurteil - Jane Austen

Jane Austen galt bereits zu ihren Lebzeiten als Ikone unter den Schriftstellerinnen. Ihre Romane über Frauen, die ihren eigenen Weg gehen, ermutigt damals wie heute Leserinnen, genau das Gleiche zu tun – und nebenbei eventuell noch die Liebe ihres Lebens zu finden. Mittlerweile wurde nicht nur jeder Roman von Jane Austen verfilmt, auch ihr Leben wurde in einigen Filmen szenisch umgesetzt. Damit steht einem Jane Austen-Wochenende in Buch und Film nichts mehr im Wege.

Besonderes Highlight und beliebtester ihrer Romane ist dabei Stolz und Vorurteil. Die Geschichte um die junge Elizabeth Bennet, die nach ihrem Glück sucht und es schließlich im vermeintlich arroganten Mr. Darcy findet, erschien erstmals 1813. Jane Austen gibt hier einen pointierten und einmaligen Einblick in die Gesellschaft Englands des 19. Jahrhunderts. Damit ist "Stolz und Vorurteil" nicht nur ein historischer Liebesroman, sondern auch ein Zeitzeugenbericht, der romantischer nicht sein könnte. Jane Austen ist damit die perfekte Anlaufstelle für historische Liebesromane aus England.

2. Outlander - Diana Gabaldon

Die Outlander-Saga existiert in Schriftform bereits seit 1995 in Deutschland. Schon bei ihrer Veröffentlichung wurden alle Bände zu absoluten Bestsellern, die ihre Leser fesselten. Neuen Aufschwung erhielt die Reihe 2015 mit Start der Outlander-Serie im Fernsehen. Das besondere an dieser Buchreihe: Die Romane sind eine Kombination aus Liebe, Mystery und History. Also die perfekte Anschaffung, wenn Du neue Bücher im Genre historische Liebesromane suchst.

Die historischen Liebesroman-Bestseller begleiten die Erlebnisse der jungen britischen Krankenschwester Claire, die sich 1946 in Schottland in ihren zweiten Flitterwochen befindet. Beim Betreten eines alten Steinkreises wird sie auf einmal ohnmächtig – und erwacht im Jahre 1743 als Fremde, als sogenannter 'Outlander'. In den folgenden Jahren erlebt sie nicht nur einige wichtige historische Ereignisse hautnah mit, sie verliebt sich auch in den Highlander Jamie. Eine Liebe, wie sie einzigartiger nicht sein könnte.

3. Die Säulen der Erde - Ken Follett

Ken Follet gilt seit Jahren als feste Größe unter den Autoren. Obwohl er sich mit seinen Thrillern und Romanen um den Zweiten Weltkrieg einen Namen machte, waren die Säulen der Erde erst sein richtig großer Durchbruch. Wie kein anderer schildert Follett in seinem historischen Roman das Leben im England des 12. Jahrhunderts. Mit seinem Werk hat er eine Hymne auf ein Land im Umbruch, die Architektur dieser Zeit und die Liebe verfasst.

Es ist der Wunsch nach Friede, der den jungen Geistlichen Francis antreibt und ihn nicht aufgeben lässt. Er, der seine Eltern unter den Hieben marodierender Söldner hat sterben sehen, will anderen dieses Leid ersparen. Gemeinsam mit dem erfahrenen Baumeister Tom, dessen Stiefsohn Jack und der Unterstützung durch die Grafentochter Aliena will Francis ein Bauwerk errichten, wie es so noch nicht gesehen wurde. Es soll das größte Bauwerk der abendländischen Kultur werden, eine Kathedrale des Friedens, die die Säulen der Erde bildet.

4. Im Land der weißen Wolke - Sarah Lark

Das England des 19. Jahrhunderts dient vielen Autoren als Inspiration für historische Liebesromane und das ist kein Wunder. England, mit seiner Hauptstadt London, war damals das Machtzentrum der westlichen Welt. Es wundert also kaum, dass auch Sarah Lark ihre Protagonistinnen von hier aus auf den Weg schickt. Der Start im London von 1852 bleibt allerdings kurz, denn Gwyneira und Helen befinden sich auf dem Weg nach Neuseeland, um dort zu heiraten und ein neues Leben zu beginnen.

Während die junge Gwyneira, aus gutem englischen Hause, einem Schafbaron am anderen Ende der Welt versprochen ist, hat Helen auf das Gesuch eines Farmers in einer Zeitung geantwortet. Die beiden Frauen machen sich mit gemischten Gefühlen auf in ein Land, das ihnen als Paradies angepriesen wurde. Im Land der Kiwis angekommen, versuchen die beiden ihr Glück zu finden.

5. Die Liebe in den Zeiten der Cholera - Gabriel García Márquez

Er zählt zu den größten kolumbianischen Schriftstellern aller Zeiten und muss sich auch international neben den Größen der Moderne nicht verstecken. Gabriel García Márquez schafft es, seine Leser immer wieder mit seinem eigenen Stil und seinem Blick auf das Leben in den Bann zu ziehen. Mit "Die Liebe in den Zeiten der Cholera" hat er einen historischen Liebesroman geschaffen, der seinesgleichen sucht.

Genau 51 Jahre, 9 Monate und 4 Tage wartet Florentino Ariza auf die Frau, die er liebt, seit er 18 Jahre alt ist. Als Jugendlicher hat er sich in Fermina Daza verliebt, in ihren stolzen Gang und ihren langen Zopf. Er schrieb ihr Liebesbriefe, warb um sie, erlangte kurz ihre Aufmerksamkeit – und sah sie dann doch einen anderen heiraten. Das heißt jedoch nicht, dass diese Liebesgeschichte damit ihr Ende gefunden hätte, denn Florentino wartet und soll schließlich belohnt werden.

Historische Liebesromane sind und bleiben der schönste Zeitvertreib für ein langweiliges Wochenende. Noch mehr Lesestoff findest Du im historischen Liebesroman von Lauren Willig - Ashford Park. Hier wird die junge Adeline Gillecote-Ashford nach dem Tod ihrer Eltern von Tante und Onkel aufgenommen. Ihr neues Zuhause ist somit der Landsitz Ashford Park. Der kommt nicht nur mit neuen Erwachsenen, die sie aufziehen, sondern auch mit einer neuen besten Freundin: Addies Cousine Bea. Extrovertiert und lebenslustig und damit das genau Gegenteil von Addie. Dennoch werden die beiden beste Freundinnen, die auch das Erwachsenwerden nicht trennen kann. Bis es zum Eklat kommt und Bea mit einer unüberlegten Liebesnacht alles aufs Spiel setzt.

Zurück zur Übersicht