Die Welt von feelings - emotional eBooks
Familiengeheimnis
Große Gefühle

Die 6 schönsten Romane mit einem Familiengeheimnis

Die eigene Familie zählt zu den wichtigsten Fixpunkten in unserem leben. Egal ob sie Segen oder Fluch ist, sie gibt uns Orientierung und trägt maßgeblich zu unserer Entwicklung bei. Die Frage, woher wir kommen hört ab einem gewissen Alter nicht mehr bei Mama und Papa, die sich lieb haben, auf. Vielmehr wollen wir wissen, was unsere Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel in ihrer Jugend erlebt haben. Dass es sich dabei nicht immer nur um amüsante Erlebnisse handelt, ist dabei offensichtlich. Was aber, wenn die Geschichte der eigenen Familie ein Geheimnis umgibt, das selbst ferne Nachkommen noch beeinflusst? Wir haben uns auf die Suche nach den 6 schönsten Romanen mit einem Familiengeheimnis gemacht!

1. Der verborgene Garten

Kate Mortons der verborgene Garten beginnt mit Cassandra, die in Australien bei ihrer Großmutter Nell aufgewachsen ist. Nach deren Tod erbt sie einige Besitztümer, unter anderem ein kleines Cottage in Cornwall. Cassandra ist verwirrt: Was hatte ihre Großmutter mit England zu tun? Und wieso hat sie ihr nie von diesem Cottage erzählt? Cassandra macht sich auf den Weg und macht in England einige Bekanntschaften, deren Geschichten und Erinnerungen so manche Ungereimtheit aufdecken. Wird sie die Geheimnisse entschlüsseln, die sich um ihre Großmutter Nell ranken? Und was haben ihre Vorfahren Eliza und Rose mit Nells Herkunft zu tun?

2. Die sieben Schwestern

Im herrschaftlichen Anwesen Atlantis am Genfer See beginnt der erste Band von Lucinda Rileys Reihe Die sieben Schwestern. Hier sind Maia und ihre sechs Schwestern aufgewachsen, die alle eines verbindet: Sie wurden adoptiert. Jahre später lebt nur Maia noch bei ihrem Vater, als er überraschend stirbt. Die Trauer ist groß, als jeder der Schwester, auch Maria, einen Brief erhalten, den ihr Vater für jede von ihnen vor seinem Tod geschrieben hat. In diesem Brief erhält Maia einen Hinweis auf ihre wahren Herkunft. Voller Neugier macht sie sich auf den Weg nach Rio de Janeiro, wo sie die Spur zu einer alten Villa führt. Hier beginnt sie, mehr über sich und ihre Herkunft zu erfahren. Ein Wissen, das für sie alles verändern wird.

3. Das Orchideenhaus

Auch das Orchideenhaus stammt aus der Feder Lucinda Rileys, die es meisterhaft versteht, Romane mit einem Geheimnis zu schreiben. Das Orchideenhaus hat für Julia Forrester eine ganz besondere Bedeutung, denn als Kind verbrachte sie jede freie Minute. Und das hatte seinen guten Grund, denn die Orchideen wurden von ihrem Großvater gezüchtet, den Julia abgöttisch liebte. Nach vielen Jahren führt sie das Leben zurück an den Ort an ihrer Kindheit, der nun einen neuen Besitzer gefunden hat. Dieser überreicht Julia ein Tagebuch, das bei Umbauarbeiten im Haus gefunden wurde und ihrem Großvater gehörte. Als Julia in die Erinnerungen ihres Großvaters eintaucht, scheint ein Familiengeheimnis ans Licht zu kommen, das ihr ganzen Leben verändern könnte.

4. Spiel der Zeit

In Jeffrey Archers 1. Band der Clifton-Saga, Spiel der Zeit, folgen wir Harry Clifton, der im Bristol der 1930er Jahre aufwächst. Als Mitglied der Unterschicht müssen er und seine Mutter Maisie nicht selten ums Überleben kämpfen, da sein Vater, um dessen Verbleib sich einige Mythen ranken, verschwunden ist. Das alles ändert sich jedoch, als Harry das Stipendium für eine Eliteschule erhält. Er lässt die Hafendocks von Bristol hinter sich und taucht ein in das schillernde Leben der sogenannten Upper Class Englands. Hier lernt er Giles Barrington und dessen Schwester Emma kennen. Wie es das Schicksal will, verliebt sich Harry unsterblich in die Erbin einer großen Schifffahrts-Dynastie, ohne zu wissen, dass ihrer beider Familie tragische Weise verbunden sind.

5. Das Geheimnis von Chaleran Castle

In das Geheimnis von Chaleran Castle entführt uns Elaine Winter in die schottischen Highlands. Hier soll die Reisejournalistin Felicia einen Bericht über Schottland schreiben. Die raue Natur und besonders die Isle of Skye haben sie schon immer magisch angezogen und voller Freude stürzt sie sich in die Erkundung des Landes und dessen Geschichte. In ihrer Herberge überreicht ihr die Besitzerin, Amelia Chaleran, zu Recherchezwecken eine alte Holzschatulle gefüllt mit Briefen und Tagebucheinträgen. Felicia beginnt zu lesen und taucht ein in eine Liebesgeschichte, die das Schicksal einer ganzen Familie bestimmt.

6. Das Tal der Rosen

Auf den Weg ins Tal der Rosen macht sich Barbara in Ladina Bordolis Das Tal der Rosen. Denn genau hier möchte Barbaras Großmutter Rosa nach ihrem Tod beerdigt werden, wie sie in ihrem Testament festgelegt hat. Barbara nimmt die Auszeit, die die Reise verlangt, gerne an, denn nach dem Tod ihrer Großmutter und ihrer schmerzhaften Trennung braucht sie Abstand. Sie macht sich auf den Weg in die Bündner Berge, ins Bergdorf Surgens und muss schon bald feststellen, dass nicht nur das Klima an diesem Ort recht rau ist. Sie ist noch nicht lange in ihrer Herberge, als sie von einem Geheimnis erfährt, das sie und ihre Familie betrifft und tief in die Vergangenheit reicht. Gemeinsam mit dem Herbergsbesitzer Conradin, beginnt sie, den Schleier der Vergangenheit zu lüften.

Was gibt es schöneres als einen Geheimnis Roman? Nicht viel, sieht man sich die Bestseller Bücher mit einem Familiengeheimnis an. Ein weiteres Juwel unter den Romanen mit Geheimnis ist Anette Duttons Das geheime Versprechen. Sarah, in Australien aufgewachsen, ist schockiert, als sie in einer Zeitung einen Artikel über die sogenannten verlorenen Kinder liest. Sie erfährt, dass sogar noch 1960 Kinder aus verarmten englischen Familien nach Australien geschafft wurden. Das sorgte nicht nur für junge Einwanderer und Arbeitskräfte, sondern auch für weniger Sozialfälle in England. Sie beginnt zu recherchieren und stößt auf den Namen eines Waisenhauses, in dem auch ihr Vater früher gelebt hat. Sie macht sich auf die Suche nach der Familie ihres Vaters und stellt überrascht fest, dass die Spur ihrer Herkunft nach Deutschland führt.

Zurück zur Übersicht